Von der Verteidigung des Frau-Seins
  Startseite
    Madame A
    Madame J
    Monsieur L
    Deutschland, Deutschland...
    Geschichten aus dem Sexshop
    was guckst du?
    Nichtraucher
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    heromo
    - mehr Freunde


Links
   Anja
   Belauscht
   Helga
   Nikos Narreteien
   Sheyla
   Shopblogger
   Silke
   Sonna
   Tina
   Zaza
   Femme Fatale
Letztes Feedback
   13.10.13 11:13
    srH4jt http://www.MHyzKp
   20.07.15 15:45
    Sweet website, super lay


http://myblog.de/lilienfrau

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Suppe

Da Monsieur L sich beklagt hat, dass ich DIESE Geschichte nicht gebloggt habe, hole ich dies nun hiermit feierlich nach...

Es begab sich vor ca. zwei Wochen, als Madame A plante, am Sonntag mal so "richtig" zu kochen. Dazu schrieb sie u.a. folgende Einkäufe auf Monsieur L's Einkaufszettel "2 Putenbrustfilets, Suppenfleisch, Steak für L."

An besagtem Sonntag also gedachte Madame A, eine schöne Rinderbrühe zu kochen sowie Steak bzw. Putenbrust mit Bratkartoffeln und Salat. Sie nahm also den großen Beutel von der Frischfleischtheke aus dem Kühlschrank und öffnete ihn, während sie das darauf befestigte Etikett las.
"Putenbrustfilet, Suppenfleisch, Hohe Rippe"

Hm, ganz schön viel Suppenfleisch für so eine Suppe, Hohe Rippe ist aber gut (wegen der Knochen), das wird wohl eine gute Suppe werden. Nur warum hat Monsieur L sich kein Steak mitgebracht? Naja, waren ja genug Putenbrustfilets da, vielleicht hat der Herr an seine schlanke Linie gedacht und sich das Steak verkniffen.

Also wanderte das Fleisch in den Topf mit Wasser und wurde gekocht...

Später dann die Frage "Warum hast du dir eigentlich kein Steak mitgebracht?" Monsieur L guckt irritiert "Wieso? Da waren doch zwei große T-Bone Steaks in dem Fleischbeutel?"

Äh ... ja. Gut, dass er "waren" gesagt hat.

Die Steaksuppe war aber lecker
15.3.09 12:01
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung